WordPress: Die ultimative WordPress SQL-Befehle Sammlung

sql befehle wordpressHier starte ich meine Sammlung nützlicher SQL Befehle für WordPress …

Bei allen Befehlen ist immer zu bedenken, dass das jeweilige Tabellen Prefix angepasst werden muss. In diesem Thread wird das Standart Prefix wp_ für die Beispiele verwendet. Die SQL Statements  können bspw. mit einer Software wie dem MySQL-Backend PHPMyAdmin, ausgeführt werden. Ich persönlich bevorzuge die MySQL Shell.

WordPress Admin Password zurücksetzen

Admin Passwort vergessen. Welchem Admin ist das noch nicht passiert? Um das Passwort des Admin-Kontos zurückzusetzen, kann man folgendes SQL-Statement benutzen.

Domain (URL) in WordPress ändern

Beim Umzug einer WordPress Installation auf einen neuen Server können die Daten des WorpdPress Core problemlos angepasst werden.

WordPress URL Grundeinstellungen anpassen

So werden die Grundeinstellungen des WordPress Systems angepasst:

URL in Beiträgen (posts) ändern

So werden die Beiträge (posts) angepasst:

URL in Zusatzfeldern (custom fields, post meta) ändern

So werden die Custom Fields URL auf eine neue Domain angepasst:

Per SQL in WordPress: Protokoll von HTTP auf HTTPS in URL anpassen

Wer eine Umstellung von HTTP auf HTTPS ausführt, kann die Befehle analog auch entsprechend nutzen:

Revisionen löschen

Mit der Zeit entstehen auf einem Blog bzw. einer Webseite viele Beiträge. Beim Schreiben der Beiträge werden alte Versionen (Revisionen) gespeichert, so dass man später darauf zurückgreifen kann. Wer diese nicht mehr benötigt, kann sie löschen und damit die Datenbank für bessere Zugriffsgeschwindigkeit (Performance-Steigerung) optimieren. Um überflüssige Revisionen in der Datenbank zu löschen,  benutzt man dieses SQL Snippet:

Alle WordPress Tags anzeigen

Dieser SQL-Befehl zeigt alle Tags an:

Ungenutzte Tags finden und löschen

Dieser SQL-Befehl findet alle ungenutzten Tags der WordPress Webseite:

Dieser SQL-Befehl löscht ungenutzte WordPress Tags:

Alle WordPress Plugins deaktivieren

Beim Testen und Probieren einer WordPress Installation kann es schnell auch mal passieren, das WordPress nur noch eine leere Seite auswirft. Das kann passieren, wenn ein Plugin Fehler verursacht und damit das komplette WordPress lahmlegt. Um in einem solchen Fall schnell alle Plugins zu deaktivieren kann folgender SQL-Befehl verwendet werden. Die Plugins können anschließend wieder schrittweise und einzeln über das Backend aktiviert werden, um heruas zu finden, welches Plugin die Probleme verursacht.

Tipp: eMail Adresen aller Kommentatoren ausgeben

Der SQL-Befehl gibt alle eMail-Adressen der Kommentatoren der WordPress Webseite aus. Hierbei sorgt DISTINCT dafür, dass jede eMail wirklich auch nur einmal ausgegeben wird.

Kommentare in alten Artikeln deaktivieren

Um Spam auf der WordPress Webseite zu reduzieren, kann man die Kommentarfunktion in allen bestehenden Beiträgen deaktivieren.

Es gibt natürlich auch die Möglichkeit nur Kommentare bei Artikeln vor einem bestimmten Datum  zu deaktivieren.

Umgekehrt kann man die Kommentarfunktrion auch wieder anschalten:

Autor eines Beitrags (post) ändern

Mit diesem Befehl können alle Beiträge eines bestimmten Autors einem anderen Autor zugewiesen werden. Um die jeweiligen IDs der Autoren zu bestimmen, hier ein Tipp …

Alte und unbenötigte Post Meta Daten anzeigen und löschen

Plugins installieren und deinstallieren ist eine häufig anfallende Arbeit bei WordPress Webseiten. Einige dieser Plugins benutzen Post Meta Felder um Daten zu sichern. Beim Deinstallieren des Plugins werden diese nicht gelöscht und verbleiben in der entsprechenden Tabelle. Um die Größe der Tabelle zu reduzieren und damit die Zugriffsgeschwindigkeit der Datenbank zu erhöhen, kann man diese Daten löschen.

Mit folgendem Befehl kann man die Summe der meta_key im WordPress anzeigen:

So werden die vorhandenen Post Meta angezeigt:

Mit folgendem Befehl kann man beliebige meta_key löschen:

Spam Kommentare endgültig löschen

Wer einmal mit größeren Mengen Spam konfrontiert wurde, weiß den folgenden Befehl zu schätzen. Dieser löscht alle als Spam identifizierte Kommentare auf einen Schlag:

Der Befehl alternativ auch dazu verwendet werden, zu moderierende Kommentare eines bestimmten Kommentators zu löschen

Kommentatoren mit bestimmter eMail Adresse

Kommentatoren mit bestimmter URL

Kommentatoren mit bestimmter IP

comment_approved kann folgende Werte annehmen:

  • 0 = Kommentar erwartet Moderation (nicht freigegeben)
  • 1 = Bestätigter und freigegebener Kommentar
  • spam = Kommentar wurde als Spam markiert

WordPress Pingbacks löschen

Populäre Webseiten kriegen mit der Zeit viele Pingbacks auf ihre Artikel. Das kann die Datenmenge in der Datenbank nicht unerheblich erhöhen und die Zugriffsgeschwindigkeit und damit die Performance der Seite herunter ziehen. Der folgende Befehl löscht die Pingbacks der WordPress Seite:

Wird fortgesetzt … Fragestellungen und Vorschläge einfach in den Kommentaren posten.

 

1 thought on “WordPress: Die ultimative WordPress SQL-Befehle Sammlung

Leave a Comment